Tischtennis

Ich spiele schon seit einem Jahr mindestens einmal in der Woche bei der SGE (Sport Gemeinschaft Egelsbach) Tischtennis, ich bin der einzige Rollstuhlfahrer beim Tischtennis, daher gibt es speziell für mich eine Sonderregel: Die Angabe muss so ankommen, dass ich den Ball auch erreichen kann, und der Ball darf nur einmal pro Seite aufkommen.


Es können auch vier Personen an einer Tischtennisplatte sein und zu viert spielen. Am Anfang wird entschieden, wer mit der Angabe beginnt, indem man einen Ball in der Hand hat und der Gegner errät, wo sich der Ball befindet.  Wenn der Gegner es richtig errät, darf er mit der Angabe beginnen. Jeder hat bei der Angabe drei Versuche.

Wenn der Ball beim Spiel an das Netz kommt, gibt es eine Wiederholung, beim dritten Fehlversuch bekommt der Gegner einen Punkt und darf mit der Angabe beginnen. Es werden drei Sätze gespielt und ein Satz geht bis elf Punkte. Wenn es beispielsweise 16:16 steht, wird bis 18 gespielt, weil man mit mindestens zwei Punkten Unterschied spielen muss um zu gewinnen. Je nach Satzgewinn wird die Seite an der Platte getauscht.

Das Tischtennistraining macht mir sehr viel Spaß, weil mir die Gemeinschaft dort gefällt und ich mich auspowern kann.

Euer Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code