Seit 2009 ein „schwarzer Ritter“

Der 1.ERHC Dreieich e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und wurde im Jahre 1994 von damals 23 Mitgliedern gegründet. „Black-Knights-Dreieich“ ist der Name unserer Power-Chair-Hockey-Mannschaft, die aus einem Schülerteam der Erich-Kästner-Schule in Langen hervorgegangen ist. Unser Verein verzeichnet 51 Mitglieder, davon sind 22 aktive Spieler/innen im Alter zwischen 15 – 50 Jahren und es sind 5 Nationalitäten integriert.

In ganz Hessen sind wir der einzige Verein, der Power-Chair-Hockey im Wettkampfsport vertritt und anbietet. Wir sind eine vom Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V. (HBRS) anerkannte und zertifizierte Rehasportgruppe.

Kurzer Einstieg: Es spielen auf dem Feld fünf gegen fünf, davor vier Feldspieler. Es gibt Hand- und Festschlägerspieler. Je nach Einschränkung werden alle Spieler klassifiziert. Die körperlich fitten Spieler erhalten eine höhere Punktzahl. Es geht bis zu fünf Punkten. Es müssen immer beide Spielertypen auf dem Feld stehen. Spieler, wie ich, die den Schläger am Sportrolli montiert haben, müssen sowohl in der Abwehr helfen, als auch für die Handschlägerspieler freiblocken, damit sie ein Tor erzielen können. Es gibt zwei Schiedsrichter. Ein Ligaspiel dauert zweimal 15 Minuten. In der ersten Liga dürfen 15km/h, in zweiter und dritter Liga 10km/h gefahren werden.

Im Herbst 2009 kam ich zu den „Black Knights“ aus Dreieich. Was ich bisher nur als langsame Mixsportart (Aktiv und E-Rollis) durch meine Zeit im Internat kannte, war eine spannende, temporreiche und intensive Sportart. Ich erwischte glücklicherweise genau eine Zeit, in der der Verein eine zweite Mannschaft aufmachte. Dazu kam, dass fast zeitgleich die dritte Liga eingeführt wurde, für die wir uns als „Black Knights 2“ anmeldeten. In den ersten vier Jahren stiegen wir zweimal auf und spielten mit zwei Mannschaften in der ersten Liga.
2015 stiegen wir jedoch wieder ab. 2016 wäre es fast noch weiter runter gegangen, doch wir blieben am grünen Tisch drinnen.

Der bis dahin größte Erfolg der Vereinsgeschichte folgte im selben Jahr. Zum ersten Mal wurde die erste Mannschaft deutscher Meister. Drei weitere Titel folgten. Dazu kamen zwei Meisterschaften in der zweiten Liga, die mein Team „Black Knights 2“ erringen konnte. Zu diesen Erfolgen konnte ich als Stammspieler der zweiten Mannschaft beitragen und wurde vereinzelt auch in der ersten Mannschaft eingesetzt.

Auch international lief es immer besser. Internationale Turniere in Prag, Zürich und Barcelona wurden gewonnen.

Das absolute Highlight folgte, als ich mit einem Teil der Mannschaft 2018 nach meinem Ausbildungsende nach Italien zur Powerchairhockeyweltmeisterschaft reisen konnte, um die deutsche Mannschaft, in der auch drei Dreieicher vertreten waren anzufeuern. Nach toller Vorrunder musste man sich leider dem späteren Weltmeister Italien im Halbfinale im Penaltyschießen und im Spiel um Platz drei gegen Rekordweltmeister Niederlande knapp mit 3:4 geschlagen geben. Dennoch war es für alle ein tolles Erlebnis.

Weitere Vereinserfolge waren die Wahlen zur Mannschaft des Jahres 2016 und 2019 vom hessischen Behinderten und Rehabilationssportverband, sowie die Sportplakette des Landes Hessen.
Durch die aktuelle Pandemie wurde die aktuelle Saison abgebrochen und auch die Europameisterschaft in Finnland kann nicht stattfinden.

Wir hoffen alle sehr, dass es nächstes Jahr weitergehen kann, denn wir vermissen alle diesen wunderbaren Sport.
Schwarzer Ritter Jonathan Wiegand
Bleibt alle gesund.
Sportliche Grüße
Jonathan Wiegand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code