Aktuelles

Inklusiv geht doch!
Eine unserer Klientinnen schauspielt bei „Hamlet“ mit.

Nun, es ist ein spezieller Hamlet: HAndicapped. Hamlet, aber wer weiß schon, ob es nicht so war, wie die Schauspielerinnen und Schauspieler es im Mollerhaus in Darmstadt auf die Bühne bringen. Beeindruckend in jeder Hinsicht und auf jeden Fall, bewegt auch. Ein zweiter Besuch lohnt sich! Aufführungen noch bis März 2018!

Hamlet auf meine Art (Frankfurter Rundschau)
Inklusives Theaterlabor bringt „Hamlet“ auf die Bühne  (Echo)
Das Theaterinclabor widmet sich in „Handicapped Hamlet im Darmstaedter Mollerhaus. (Echo)

Unser Stammtisch findet regelmäßig am 2. Montag eines Monats statt.
Der Stammtisch beginnt um 11 Uhr in der Geschäftsstelle.
Darauf freuen wir uns genauso wie auf neue Leute!
Bitte kurz per Mail oder Telefon Bescheid geben, so dass wir eventuell nötige Begleitung einplanen können.

L:EAnertreff
L:EA steht in diesem Fall für „Lebendigen Eltern-Austausch“ und richtet sich vorrangig an interessierte Eltern mit erwachsenen, körperbehinderten Kindern. Erwachsene Körperbehinderte (Kinder) sind selbstverständlich auch angesprochen.

Die Initiatorinnen, Regine Trinkaus, Nadine Wartzek, Jutta Pielert, teilweise selbst betroffene Eltern, hoffen auf regen Austausch. Sie selbst haben diesen vermisst als ihre Kinder auf dem Weg der Ablösung vom Elternhaus in ein selbstständiges Leben waren.
Themenschwerpunkte dieser Treffen könnten sein: Alltagsbewältigung im Großen wie im Kleinen sowie die Entwicklung einer eigenständigen Lebensperspektive von Kindern und Eltern(!).

Die Idee zum Lebendigen Eltern-Austausch entstand durch die Arbeit der Initiatorinnen bei L:EA e.V., Verein zur Unterstützung körperbehinderter Menschen in selbstständigen Wohnformen.

Die Treffen finden regelmäßig am 2. Montag eines Monats ab 19:30 Uhr in der Frankfurter Landstr. 155, 64291 Darmstadt statt.
Nähere Informationen zum Verein L:EA e.V. gibt es auf der Homepage www.leben-autonom.de oder unter der Telefonnummer 06151-27 33 844